Montag, 18. März 2013

michelangelo im ruhrgebiet?

seit wir letztes jahr meine mama gehen lassen mußten, ändert sich hier im haus so einiges. unser chef (mamas mann) hat ihr altes arbeitszimmer leergeräumt und sich räumlich etwas verkleinert, damit unsere mädchen endlich jede ein richtiges zimmer mit tür zum zumachen bekommen, die kleine hat zur zeit ein durchgangszimmer, was eher blöd für alle beteiligten ist. also wurde aussortiert und umgeschichtet bis der raum leer war, und dann begann das große stauben... nachdem ein fach mit dem vorschlaghammer geöffnet und ein anderes fach zugemauert wurde (merkt ihr was? fachwerkhaus!) bekam das zimmer einen neuen alten eingang (den gab es schonmal, war aber eben zu) zu unserem flur hin. klingt jetzt alles so hopplahopp, war aber echt ne schweinearbeit mit ein paar kleinen überraschungen (ich sag nur holzwurm).

nun weist unser haus gerade im unteren geschoß eine sehr schöne raumhöhe von um die 3m auf, nur war eben in jenem zimmer die decke mal abgehängt worden, aus welchen gründen genau weiß ich auch nicht so genau, und wir wollen eigentlich schon gerne die deckenbalken freilegen. wenn man schon welche hat...
der chef wiegte bedächtig den kopf und brummelte etwas von stroh-lehm-putz in seinen bart, aber so ganz genau weiß hier eben keiner mehr, wie das da drin früher mal ausgesehen hat, und wir mußten uns da ja nun entscheiden, denn wenn wir es jetzt nicht machen, machen wir es nie. also hat mein bester vor ein paar tagen angefangen, die raumhöhe zu vergrößern und schicht um schicht abgetragen. heute ist er dann auf eine spanplattenschicht gestoßen und hat angefangen, die abzureißen. darunter war dann der prophezeite stroh-lehm-putz. aber, oh wunder und verwunderung, der sah nun so gar nicht so aus wie erwartet...


lila! irgendwelche malereien! frauenbewegung? hammer und sichel? hier wäre alles drin, aufgrund der nachvollziehbaren geschichte dieses hauses unter anderem als wg in der studentenbewegungszeit. lassen wir uns überraschen was da des weiteren zum vorschein kommt... ich bin gespannt wie flitzebogen.

staubige grüße von anna


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen