Dienstag, 28. Mai 2013

wieder gartenfotos

auch auf die gefahr hin, daß es keiner mehr sehen will, heute ist wieder gartenwetter. natürlich nur heute und dann übermorgen, wenn die kinder frei haben, ist es wieder kalt. und naß. 
egal, ich wollte ja nicht übers wetter jammern, sondern teilen. na dann:


der goldregen ist schon voll dabei und verschönt die kinderbude


manche haben den frühling verpennt... he du schnecke, die sonnenblume ist alle!

die sind ja immer schön...

und ich mach mich jetzt an meinen nuvem, obwohl das ja wolke heißt und man wills ja nicht beschreien


derweil ist kind 2 ganz relaxed...


 





Montag, 27. Mai 2013

geheim...

...pssst, sowas von geheim... ich mag sockenwolle ja total für alle möglichen verwendungszwecke auch außerhalb von socken. 


hier zb ein projekt, bei dem ich nicht sagen werde, was es wird, denn es wird ein geschenk, und wer weiß wer hier so mitliest. wenn es verschenkt ist, zeig ich mehr. 
das garn ist eine opalwolle aus einem restesack, aus der reihe karibik. lustigerweise war es schon kurz nach dem anschlag so, daß sämtliche bunte abschnitte komplett auf einer seite landeten. glücklicherweise wird stetig zugenommen, sodaß die verteilung der farben jetzt gerade eine verschiebung erfährt. bin mal gespannt, wie das fertige teil später aussieht. 

desweiteren habe ich zum mindless stricken nun dies hier 


auf den nadeln. wird ein weiteres buntes nuvemtuch (müsst ihr mir jetzt einfach mal glauben, ist aufgrund der zu kurzen kabel gerade nicht zu erkennen). ich hatte schonmal ein nuvem aus sockenwollresten gestrickt (quietschbunt) und mag das sehr, aber eigentlich ist mir das einen hauch zu kurz, ich wickel mir das schonmal gerne um den hals. und als ich bei der herbstlichen mottenrazzia eine menge rotlilaorangepinke sockenwollereste vorfand, habe ich die mal zusammengeworfen. sieht doch schon ganz gut aus so in der sonne... diesmal mit irgendwas um die 250 anfangsmaschen. ich liebe ja diesen magic cast on, so eine geniale sache...


Freitag, 24. Mai 2013

updates

mir ist aufgefallen, daß ich noch ein paar unsortierte updates schuldig bin, die eine oder andere geschichte hier war ja noch unvollendet.

* der katzenopa ist wieder auf die füße gekommen. nachdem ich wirklich zwischendrin schon abschied genommen hatte und mir sicher war, ihn entweder morgens tot aufzufinden oder die entscheidung treffen zu müssen, ihn einzuschläfern, schlug letztendlich die antibiose doch noch an. er frisst wieder, er schnurrt wieder, alles wird gut. jetzt muss er noch zunehmen, aber er arbeitet dran.

* die baustelle ist weiterhin eine solche, mühsam ernährt sich das eichhörnchen. da der beste ja dummerweise nebenbei eine volle stelle auf einer intensivstation hat, läuft es nicht allzu schnell. aber das war ja klar. der riesendreck ist jedenfalls weg.

* der arm von kind 2 benimmt sich gut, die kontrollröntgenbilder waren einwandfrei. die wachstumsfuge ist nicht beteiligt, der bruch steht gerade. noch 10 tage oder so, dann wird nochmal ein bild gemacht und wenn da immernoch alles gut aussieht, darf der gilchristverband endlich ab. sie war wirklich sehr tapfer, aber nun reicht es auch so langsam.

sonst noch fragen offen?

Donnerstag, 23. Mai 2013

neuigkeiten in sachen bliss spinnrad

heute nachmittag kam eine email von der firma woolmakers, die das bliss verkauft. 
mir wurde mitgeteilt, daß es einige probleme mit den scharnieren und schrauben gegeben hat, und daß sie nun mit ihrem zulieferer an der behebung derselben arbeiten. aus diesem grund wurde die auslieferung des bliss tt gestoppt. mir bot man an, entweder auf deren kosten mein rad zurückzusenden und es beizeiten mit besseren teilen ersetzt zu bekommen, oder aber neue, bessere scharniere (sobald lieferbar) und dickere schrauben zugesandt zu bekommen. da das kind sein rad nicht wieder hergeben möchte, habe ich das zweite angebot angenommen, zumal wir das problem ja nicht so massiv haben. 
außerdem habe ich darum gebeten, mir eine feder für die nylonschnur der bremse mit in den umschlag zu packen. ich hatte irgendwo gelesen, daß jetzt in den kartons statt der gummischnur eine nylonschnur mit feder sei - bei uns ja nicht, vermutlich liegt unser karton genau dazwischen.

ich muß sagen, ich bin schwer angetan vom mängelmanagement der firma woolmakers, so ein proaktives herangehen und entgegenkommen ist wirklich beispielhaft und verdient eine dicke empfehlung! das macht mir das blissrad nochmal sympathischer, hätte kaum gedacht, daß es das noch gibt...


opal abo!

juppiii, da isses! hatte ja gehofft, daß es heute kommt, gestern verschickt, und dpd ist ja echt fixi...
und schööön isses wieder, diesmal noch bunter... kind 2 wollte gleich 4 knäule entführen.
als geschenk gabs diesmal sogar auch was, ein miniknäulchen vom kleinen prinzen und die opal-sockentabelle für 4,6 und 8fachwolle in zweifacher ausführung.


die drei knäule mit norwegerstreifen scheinen der gleichen kollektion entsprungen, und das zweite von links oben sieht doch sehr wie die regenbogenwolle aus früheren zeiten aus - um so besser, die mochte ich immer sehr! übrigens scheinen auch die zwei weniger stark gemusterten knäule (blau und pink) aus derselben kollektion zu sein, fällt mir gerade auf.
qualität wie immer superschön, kuschelweich etc. ich liebe mein opalabo! ist wie geburtstag immer.

??

an alle, die sich wundern: ich bekomme zur zeit keine mails verschickt vom pad aus, gmx verweigert mein passwort, und den rechner hab ich selten an. papa, sehr gut sehen die gurken in Istanbul aus, lecker findet kind 2. und alle anderen, die was erwarten: sorry, ich versuch morgen, das zu lösen!

Mittwoch, 22. Mai 2013

bliss spinnrad die zweite

so, aufgrund von einigen berichten über kleine problemchen mit dem bliss spinnrad, die mir so zu ohren kamen, und zwar vor allem problemen mit dem tt, dem doppeltrittrad, will ich nun auch mal meinen senf ablassen.
nachdem mein kind 1 ja erst mal eine spule vollgesponnen hat, habe ich ihre abwesenheit heute genutzt, mich auch nochmal dranzusetzen. ich bin nach wie vor begeistert von den spinneigenschaften des rades. es lässt sich gut einstellen, die übersetzungen sind meiner meinung nach vollommen ausreichend für einen sehr weit gefächerten einsatz.
beim spinnen empfiehlt es sich, die fadenführende hand ziemlich in der flucht mit dem einzugsloch zu halten, sonst ruckelt die ungewöhnliche fadenführung doch ein bisschen am faden.


für mich ungewohnt, daß man beide füße von rechts auf die tritte setzen muß, wegen des seitlich links laufenden vorderen schrägen holmes, ich hau immer von links den fuß davor, wenn ich von beiden seiten die füße auf die tritte setzen will wie beim ladybug, wo ja der mittlere holm in der mitte sitzt.


und jetzt mal zu den erwähnten problemchen. einige besitzerinnen des ladybugs berichten
a) von zu groß vorgebohrten schraubenlöchern bzw von durchdrehenden schrauben. hatte ich auch einmal, war aber an einer stelle, wo die schraube keine last halten muß sondern nur eine der flexiblen knechtverbindungen am platz hält. glück gehabt, bei manchen scheint das problem an den tritten und den scharnieren aufzutreten, das ist ja eher ungünstig.
b) von "schwimmenden" tritten, vor allem der rechte. ja, ist bei uns auch der fall. wenn man das mit den tritten bei den schachträdern vergleicht, ist da definitiv ein seitliches spiel vorhanden. je nachdem wo der fuß steht, ist es mehr oder weniger stark zu spüren. mir scheint das am ehesten daran zu liegen, daß die scharniere, die die tritte und den vorderen holm verbinden, in sich ein bißchen spiel haben, und das eben nicht in die übliche richtung rauf/runter, sondern seitlich. das macht sich bemerkbar, weil die tritte ja ansonsten keine feste verbindungsstelle aufweisen, es gibt ja nur noch die flexiblen knechtverbindungen bzw verbindungen vom tritt zur wippe. da sollten die scharniere schon wenigstens stabil genug sein und kein spiel seitlich aufweisen. bei den schachträdern wurde auf scharniere komplett verzichtet, stattdessen wurden dort dicke lederstreifen benutzt. da wackelt nichts und klappert nichts. bei manchen neuen rädern knarzt das leder wohl, das läßt sich wegfetten.
die firma woolmakers, die das bliss verkauft, wurde schon angeschrieben und auf das problem mit den scharnieren und den löchern hingewiesen. sie arbeiten an einer lösung, es scheint wirklich eine gute kundenbetreuung dort zu geben. das mit den scharnieren sollte ja auch nicht schwer zu lösen sein, bin nur mal gespannt, was die mit den durchdrehenden schrauben vorhaben. eventuell hilft es ja, eine etwas dickere schraube zu nehmen, ich weiß ja nicht, wie viel spiel es da so gibt... nun ja, beizeiten werde ich mich wohl in die reihe der scharnierreklamierer einreihen, ich schau mir mal an, was sich da so tut.

trotz der kleinen anfangsschwierigkeiten würde ich das rad immer noch wärmstens empfehlen, gerade wegen der spinneigenschaften und vor allem wegen des preis-leistungsverhältnisses, das ist unschlagbar. und kind 1 ist schwer verliebt und spinnt damit gerne und immer besser, das freut mich sehr und macht mich stolz.
kind 2 mault schon rum, daß es bestimmt total toll ist, wenn man spinnen kann... *schnüff* ... wenn ihr arm wieder nutzbar ist, wird sie wohl auch in die spinnerfamilie aufgenommen. könnte mir schlimmeres passieren.

wenn das wetter

... mitspielt, dann sind wir ja doch wenn möglich augenblicklich im garten verschwunden. wobei garten ein bisschen untertrieben ist bei uns, wir haben da schon ein wenig mehr als einen garten. vielleicht zwei, so größentechnisch gesehen. leider war es ja in diesem jahr noch nicht so besonders, deshalb mußten erst mal kleinere restaurierungsarbeiten stattfinden, bevor wir zb unsere terrasse nutzen konnten, aber mehrere eimer wasser und eine stunde schrubben später war die terrasse vor dem schwedischen feriengartenhaus schonmal sehr einladend.


kind 1 mußte sich erstmal von der schinderei erholen...


und obwohl das spinnrad doch sehr lockte...


bin ich dann erst einmal los und hab den blümchenrundgang gemacht.
vergißmeinnicht soweit das auge reicht. ich mag die, sind mit die ersten im frühling und machen alles so bunt, wenn der rest noch ganz grau und trocken ist.


der bärlauch blüht schon, dieses jahr war die erntezeit echt kurz wegen der späten kälte...


und akeleien überall, in allen möglichen farben. das sind meine lieblingsblumen im garten. meine mama und ich sind immer rumgelaufen und haben die dunkelste gesucht.




das war in diesem jahr bislang die dunkelste, die ich gefunden habe, mama.


kind 2 hat den sandkasten in beschlag genommen... ist schon witzig, jedes jahr denk ich, wer weiß ob wir den dieses jahr noch brauchen, und jedes jahr kann der bleiben.



der rhododendron hinten an der mauer (einer von dreien im garten) fängt an zu blühen. der bekommt die meiste sonne mit. manche knospen zeigen erst die blütenblattspitzen...


...und manche machen schon auf.


so, fertig geguckt, jetzt aber ans rädchen.
ah, kind 1 hat sich umgelagert, die sonne scheint so dolle aufs köpchen...


na dann rauf aufs sonnendeck und ordentlich am rad drehen.


auf der spule selbstgefärbte süddeutsche merino aus der letzten färbeaktion. so richtig leckere sommerfruchtfarben sind das irgendwie. ich plane diesen und die zwei anderen pinkigen kammzüge gemeinsam zu verarbeiten, um mir daraus eine jacke zu stricken, mal sehen, ob ich das spinnen bis texel noch hinbekomme, dann würde ich das garn mitnehmen. texeljacke sozusagen.


und jetzt ist das wetter wieder mau seit 2 tagen. manno. naja, wird schon noch. kann ja nicht immer regnen.

Sonntag, 19. Mai 2013

kind im glück

ich weiß ja nicht, wie das bei euch so gehandhabt wird, wenn die kinder salatgurke essen wollen. scheiben? stifte? schnitze? bei uns auch. meistens.

wenn ich kind 2 (riesen gurkenfan, eine pro tag ist nix...) eine besondere freude machen will, dann darf sie eine gurke aussuchen, waschen, vorne und hinten etwas abschneiden, und dann isst sie die so wie andere leute bananen. am stück.

Freitag, 17. Mai 2013

die herde wächst

gleichzeitig mit der heimkehr von kind 1 brachte der götterbote vorhin das bliss-spinnrad. sie verkündete uns eben noch ihre neuesten klassenarbeitsnoten (einmal supertoll, einmal grottenschlecht), holte sich lob und mecker ab, und dann ging ich ans zusammenbauen. fotos vom auspacken und zusammenbauen spare ich mir mal, die gabs ja schon in aller ausführlichkeit bei brigitte beyenburgerin (blogleiste rechts!), aber ich pflichte ihr voll bei: super verpackt, klasse aufbaubeschreibung, der beiliegende schraubendreher ist ein superding, der beste fragte gleich, wo ich den denn her hätte...
den bremsfaden finde ich furchtbar, so ein elatisches gummiband ist ja eine ganz gute idee, aber das ist sooo laut, ich ertrage es nicht. also hab ich es kurz geknotet und als federersatz für den obligatorischen nylonfaden genommen, funzt wunderbar.
nun sitzt das kind schon am rad und spinnt glücklich vor sich hin, deswegen gerne später mehr und ausführlichere bilder, bis dahin nur erst mal diese zwei impressionen.



Donnerstag, 16. Mai 2013

bildernachtrag vom tierkindertag

mit großem dank an dem mann meiner freundin sabine...

































katzenjammer

dem katzenopa haben die medikamente wohl nicht so geholfen wie es gewünscht war. gestern hat er vielleicht ein viertel schälchen gefressen mittags, danach nichts mehr. zwar war er zugänglicher als am tag zuvor und schmuste gerne mit kind 1, aber er war weiterhin sehr ruhig. heute morgen stand er mit in der küche bei der raubtierfütterung und inspizierte gründlich das angebotene. fertigfutter wurde ignoriert, vom heißgeliebten thunfisch wurden dann ca 5 krümel verzehrt, bevor er einen großen schluck wasser nahm und wieder ging.
jetzt ist er wieder unter dem bett. wenn ich es schaffe, ihn da rauszulocken später, fahre ich nochmal mit ihm zum arzt.
irgendwie sehe ich das ganze nicht besonders rosig. er ist schon 14, er ist sowieso so mager geworden zuletzt trotz guter fütterung... wenn der die kurve nicht kriegt, ist da bald nichts mehr entgegenzusetzen... ich befürchte nach wie vor das schlimmste und bin total fertig beim gedanken an den arztbesuch. ich hab voll angst!
der mann meint, ich soll mich nicht immer so reinsteigern und nicht im vorfeld so aufgeregt sein, aber ich will eben auch nicht, daß mein geliebtes tier sich quält. sprich, ich wäre auch bereit, konsequenzen zu ziehen, sollte es nötig werden.
die kinder sind ganz durch den wind, sie haben in ihren leben noch nicht einen tag ohne diesen kater gelebt und möchten nicht, daß es ihm so schlecht geht. ich bin gottfroh, daß wir die kleinen katzen hier haben (obwohl ich mir da auch langsam mal einen neuen titel ausdenken muß, von klein kann man da eigentlich nicht mehr reden). die sind ja schon richtige felltherapeuten geworden, die bestien. trotzdem werden sie in die fußstapfen vom opi nicht passen, so ne katze hatte ich noch nie...

Mittwoch, 15. Mai 2013

...sind so klein die füßchen...

tralala... fand ich immer schlimm das lied, aber es schoß mir eben direkt durch den kopf, als der beste den korb auspackte...

färbeergebnisse und angestrick

der katzenopa ist erfolgreich gearztet worden. er hatte wohl einen dicken infekt erwischt, mit fieber usw. also wurde er mehrfach gepiekt, und nun hoffen wir, daß die medikamente anschlagen und er wieder auf die füße kommt. kuscheln konnte er schon wieder, aber essen war noch nicht so sein begehr.

das angestrick besteht aus dem pinklilagrauen garn (wir erinnern uns) und wird hoffentlich eine armlose tunika mit v-ausschnitt. hoffentlich deswegen, weil ohne anleitung frei nach schnauze gestrickt. ich werde berichten. mir gefallen die farbnuancen im gestrick sehr gut, die kommen natürlich mal wieder überhaupt nicht rüber. in echt hat das ding mehr knalligkeit, wenn ihr versteht.





und dann hätte ich hier die versprochenen deatilaufnahmen von dem bunten kilo aus dem gestrigen post. ich bin ganz zufrieden, ein paar weniger helle stellen wären nett gewesen, aber die verziehen sich ja beim spinnen eh noch.
für die drei partien in pink und gelb etc habe ich schon ein größeres spinnprojekt im hinterkopf, mal sehen obs dabei bleibt oder im laufe der zeit umgeändert wird.






ansonsten wurde hier eine entscheidung getroffen, es wird ein neues spinnrad einziehen. aber diesmal nicht für mich, sondern für kind 1, die das spinnen inzwischen ziemlich gut beherrscht und bislang an meinem ladybug spinnt. nun gibt es ja eine neue firma in holland, die das von louet produzierte BLISS verkauft, und das zu einem unschlagbaren preis. das rad hat bereits die ersten begeisterten reaktionen ausgelöst und scheint ein solides und fein spinnbares rad zu sein. mal ehrlich, der preis haut mich um. ich hatte immer mal gedacht, das kind bekommt irgendwann mal ein gebrauchtes markenrad, wenn das preislich drin ist, aber alle anderen firmen liegen da ja im neupreis weit drüber...
lange rede kurzer sinn, sie wird ein bliss bekommen, nur zum teil wird das von uns bezahlt, zum teil wird sie das geld abstottern. und dann kanns losgehen mit ihren eigenen projekten. sie hat da schon was geplant mit erst kammzug färben, dann spinnen, dann was für den hals stricken. cooles kind, das...