Mittwoch, 7. August 2013

wolliges

jetzt kommen die wolligen ergebnisse der letzten zeit, teilweise aus dem urlaub und teilweise noch von davor.

kurz vor dem urlaub trudelte hier ein päckchen von frau wo aus po ein, die wirklich ganz großartige färbungen zaubert, da bin ich dann doch mal schwach geworden, obwohl ich ja eigentlich fertig gefärbte fasern nicht mehr kaufen wollte. schließlich kann frau ja selber färben.


die färbung hieß regenbogenschlange und war auf bfl mit hochglänzendem nylon. ich war direkt hin und weg... 
spulenfoto:


das ganze wurde fraktal versponnen, sprich, eine hälfte wie sie ist und die andere hälfte  in kürzeren farbabschnitten.
das garn ist sehr sehr schön geworden, superweich und ganz toll glänzend und ziemlich dünn.


daraus stricke ich was warmes für den hals, wo die farben gut zur geltung kommen und die wolle aufgebraucht werden kann. lintilla von martina behm ist zum beispiel ein heißer kandidat.

gestrickt habe ich zwei sachen, und beide sind noch nicht fertig. zum einen war mein kleines mitnahmeprojekt im urlaub eine beinstulpe aus selbstgefärbtem und gesponnenem (vermutlich) superwashkammzug. sehr schön, wie ich finde, eine ganz feine farbschattierung findet da statt, bin mal gespannt, wie das weitergeht.


und dann gabs da auf ravelry eine sehr hübsche quergestrickte asymmetrische weste zu sehen, die habe ich pi mal daumen und von der spitze aus nachgearbeitet mit dem türkis/grünen süddeutschen merinogarn. knopf ist auch schon ausgewählt, der erste wollböppel ist fast alle und der zweite in mehr türkis wartet schon.


die armlöcher mache ich auf eine ganz interessante und raffinierte art von cat bordhi, nämlich so:
über die anzahl der maschen fürs armloch wird ein hilfsfaden gestrickt, ich nehm gerne sockenwolle. dann legt man die sockenwollemaschen zurück auf die linke nadel und strickt die dann ganz normal mit dem normalen garn ab. später zieht man das sockengarn raus und fängt die maschen auf. so hat man rundherum maschen, auf denen man arbeiten kann und spart sich das maschenaufnehmen aus irgendwelchen rändern. ich hab mal ein foto gemacht, kann man das erkennen? ich hab dann eine oder zwei runden rechts gestrickt und einen icordrand gestrickt.


zur zeit spinne ich gaanz dünn.


ombria in bollywoodfarben vom wollschaf. das will ich navajozwirnen, um den farbveraluf zu erhalten, und dann wird das ein gestrickfilzter sorgenfresser für meine kleine. ziel ist, daß das teil in etwas mehr als 2 wochen fertig ist, wenn sie aus dem ferienlager wieder da ist. mal schaun...






Kommentare:

  1. da warst du ja richtig fleißig gewesen.Der Kammzug von Frau Wo ist wirklich truamschön geworden,das wird ein tolles tuch.
    Die Weste sieht ja interessant aus,da bin ich schon auf das Ergebnis gespannt.
    Ein Sorgenfresser ? Kenne ich nicht,da lasse ich mich mal überraschen.Wird Zeit das wir uns auch mal wieder zum klönen und spinnen treffen
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe auch schon versucht dich anzurufen. Ich freu mich auch schon auf ein Treffen!

      Löschen
  2. WOAH IST DAS SCHÖN!!! Alles. Ich liebe deine Farbauswahl!! Einfach superschön. Und besonders das letzte gefällt mir ja sehr (auch, wenn ich nicht auf pink stehe ;) ). hier war es in letzter Zeit einfach zu heiß zum Spinnen - aber ich freu mich schon wieder total drauf. Das einzige Problem ist, dass auf meine kleine Spindel nicht so viel Wolle geht ... die wiegt ja nur 26g. ;)

    Aber spinnen möchte ich auch mal wieder ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Julia, da müssen wir mal sehen, das Bliss ist doch wirklich nicht sooo teuer, und so doll viel Platz nimmt es dich auch nicht weg, ginge das nicht doch irgendwie? Sonst kommdoch mal wieder vorbei zum Spinnen...

      Löschen
    2. Also letzteres auf jeden Fall. :) Beim bliss ... Puh, da muss ich echt nochmal rechnen. (Klingt immer doof, ich weiß, aber momentan ist das bei mir echt nicht viel, da ist das ne Menge kOhle ...) ABer ich schau mir das in Ruhe nochmal an!!! Definitiv. :)

      aber ich hab ja sonst erstmal meine zwei Spindeln, das klappt ja auch - nur langsamer. ;)

      Löschen
  3. Tolle Lösung für das Armloch, Da bin ich noch nicht drüber gestolpert, so eine Ähnliche Weste habe ich auch schon gestrickt, deien farben gefallen mir.
    LG Gaby

    AntwortenLöschen