Montag, 30. Dezember 2013

das ende

und jetzt ist das jahr auch bald rum. mannmannmann. insgesamt betrachtet war 2013 ungefähr genauso kacke wie 2012, aber ich hege die begründete hoffnung, daß 2014 irgendwie besser werden wird, aus verschiedenen gründen:

a) die faktoren, die 2013 ruiniert haben, sind inzwischen fast alle in arbeit, also kind 2 wird nachhaltig behandelt, die überlebenden von 2012 scheinen alle gelandet zu sein, in mir kehrt sowas wie ruhe ein. also vielleicht.

b) das hexenhaus hier fühlt sich inzwischen auch wieder so an, als ob die erweiterte schneckenfamilie hier total glücklich sein kann.

c) ich habe an mir im vergangenen jahr ein paar dinge entdeckt und kennengelernt, die ich gut finde, nicht immer bequem, aber behaltenswert. insofern waren die letzten 2 jahre doch zu was gut. meine einstellung zum leben (klingt pathetisch, soll es aber nicht) und meine einstellung zu mir selber sind nochmal gewachsen um ein paar facetten.

d) ganz ganz toll: obwohl ich seit ein paar jahren einen total stabilen (und unverbesserlichen!) freundeskreis habe, der wenn überhaupt nur ganz kleine veränderungen erfährt, hat sich in den 2 jahren so richtig was getan:

ich habe eine ganz ganz wichtige und mir unfassbar nahe stehende neue freundin gefunden, und ihr kleiner sohn ist neuerdings meine neue lieblingsdroge. evy, danke für dich, deine ruhe, deine ohren und geduld! ich hab euch alle 5 schrecklich lieb!

dann wurde ich gefunden. von einer freundin, die mir in der schlimmsten pubertät ganz nahe stand und die ich irgendwann einfach aus den augen verloren hatte. den neuen medien sei dank hat sie mich gefunden und was soll ich sagen? als hätte es nie eine pause gegeben. und dabei war die über 20 jahre lang. ist das ne leistung? sonja, ich freu mich immer noch so! ist das verrückt! und bald krieg ich noch ein baby für meine neue sucht! yay!

und last but not least sind noch einige menschen in meinen dunstkreis getreten, die ich so richtig super finde, bettina und gaby, julia, tim und zini... ist voll toll!

der jahrenwechsel wird bei uns wohl eher ruhig werden, mein bester muß nachtdienst leisten und so werden die kinder und ich in ermangelung von partyoptionen hier zuhause den abend und die nacht vergammeln. unsere obligatorische feuerwerksausrüstung ist bereits erworben:


mehr als kinderfeuerwerk gibts dies jahr nicht, ich finde diese mengen an feuerwerk und die geldsummen die dafür ausgegeben werden in unserem land irgendwie obszön. außerdem hab ich angst vor dem geballer.

die tätowiererjacke ist gestern abend fertig geworden. ich werde das gute stück heute fertig machen soweit ich kann, dann gibts ne fotosession mit JACKEline und ich zeig sie hier auch noch, bevor sie zum neuen besitzer geht. habe ich es doch noch geschafft meine eigene deadline zu halten, und das wo ich so oft krank war zuletzt...









1 Kommentar:

  1. Obwohl es ein anstrengendes Jahr für Dich war, hattest du immer Zeit und ein offenes Ohr für mich. DANKE und ich hab Dich lieb :-*

    Fühl Dich gedrückt
    Evy

    AntwortenLöschen