Dienstag, 31. Dezember 2013

tätowiererjacke

so, wie angedroht, der tätowiererjackenpost

also, wir erinnern uns. 



gestern bin ich dann fertig geworden, und damit ich nichts an altlasten mit ins neue jahr nehme, hab ich das gute stück auch noch gleich geknipst und dann abgeliefert.


salle hatte die knöpfe selber gemacht, solche details find ich ja immer extrem wichtig.


und hier noch zwei bilder vom total begeisterten neuen besitzer der jacke


die eckdaten: 
material war die (komplette!) wolle von einem von salles schwarzen milchschafen, wie immer sind dann die spitzen durch die sonne blondiert und heraus kommt dann in der mischung ein ganz dunkles braun. 
ich habe die wolle gewaschen und kardiert und dann im langen auszug auf dem ladybug gesponnen. 
meine maschenprobe hatte ich zuerst mit nadelstärke 4,5 mm gemacht, so hätte ich sie verarbeitet, aber salle wollte die jacke gerne super robust und ganz eng gestrickt, also bin ich auf 3,25 mm umgestiegen (wen die komische nadelstärke wundert, der grund ist ganz einfach: ich stricke mit dem knitpro schraubsystem, und die dünneren nadelstärken aus holz oder acryl brechen mir häufig ab. also habe ich mir irgendwann mal 3,0er und 3,25er spitzen in metall gekauft. bei so einem festen gestrick muß es eine haltbare nadel sein, sonst bricht mir die dauernd...)
die jacke wurde als rvo konstruiert mit einer kraus rechts gestrickten kragenpartie, kraus rechts gestrickten blenden und einem kraus rechten bündchen unten. 
die ärmelbündchen sind klassisch rechts/links gestrickt und so lang, daß sie umgeklappt werden können. 
der kragen ist seitlich an die anschlagkante angestrickt, kraus rechts und kann hochgeschlagen und verschlossen werden.
auf den bildern fehlen noch die gegenschlaufen für die knöpfe, auch die macht salle aus leder selber. außerdem war die knopfbefestigung noch nicht optimal, die wird er wohl nochmal verändern.
die jacke ist insgesamt genauso geworden, wie er sie wollte, macht mich ja auch stolz, ist also echtes können dabei, wenn meine sachen gelingen, nicht nur zufall.
salle hat sich so gefreut, das war richtig ansteckend. 

zur erinnerung auch noch einmal mein lohn für die arbeit:

weitere arbeiten von salle könnt ihr hier sehen:

http://www.new-hope-tattoo.de/index.php?article_id=26&p=1.1.3.2













Kommentare:

  1. geil geworden!

    wünsch dir einen guten Start ins neue Jehr

    liebe Grüsse
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Toll geworden, ein echtes Meisterstück!
    Die Knöpfe finde ich auch sehr schön!
    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Na das ist doch mal ein toller Tausch! Und der Besitzer sieht in der Jacke echt top aus!

    LG von Juliane

    AntwortenLöschen
  4. Woooow ich bin begeistert!!!!Seit Jahren würde ich selber auch gern wollen Spinnen lernen einmal versuchen, ja das kitzelt mir in den Fingern. Nur leider hier Weit und Breit keine Moeglichkeiten.

    Sei lieb Gegrüsst von Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny, erstmal danke für dein Lob, ich freu mich!!

      Zum Spinnenlernen, wo genau wohnst du denn, da sollte sich doch jemand finden lassen!

      Löschen