Sonntag, 30. März 2014

von höhlen und himmeln

in den letzten wochen waren wir ganz weit unter der erde und schwebten im himmel...

zum einen: wir haben die kluterthöhle besucht, das war wirklich ein sehr schöner ausflug, vermutlich auch deswegen, weil wir den folgenden bereich der höhle NICHT besucht haben:
die angströhre

hier hätten wir uns bestimmt wohl gefühlt, durften wir aber auch nich hin. schade, hatte mich schon so gefreut...


 das felsenschloss und das regenschloss hab ich mir schön vorgestellt...


und das wunderland wäre sicher irre gewesen...


aber auch ohne diese wundersamen orte kennenzulernen war es klasse, lohnt wirklich einen ausflug. aber anmelden ist sinnvoll, die führungen sind nur für 35 personen und die sind schnell erreicht.

stricktechnisch wäre da mal wieder ein nuvem... ja, ich weiß, verrückt. aber ist er nicht schön? aus zauberbällen. leider nur ein badezimmerfoto, muß ich mal im garten eins machen.


dafür ist dieses schmuckstück, man erinnert sich, zu meinem papa nach hannover ausgezogen, aufgrund von spontanem jubel bei sichtung. 😊 was freu ich mich daß die herren in meinem leben nicht auf herrenfarben stehen...


was ich mit dem himmel im titel meinte, zeige ich jetzt: mein wollhimmel ist endlich bezugsfertig, mein wollhalla ist beschneckbar! kasimir findets super. extra für die kätzchen ist ein fensterplatz freigehalten. 


genauer geht es um meine wolllagerstätte und den ganz eigenen rückzugsort. tageslichtfoto fehlt mir noch.




ich finde es einfach wunderbar!

gestrickt wird natürlich auch weiter, zur zeit entrelac in dreieckig aus einem opalaboknäul (habe aber 2 davon, weil ich mit miener liebsten evy getauscht habe)
hier: unschönes foto mit dreckigem tisch. wer strickt kann nicht putzen.


und gestern, ja gestern haben wir den frühling eingeläutet in unserem garten. meine lieben freundinnen waren zum spinnen auf der formidablen holzveranda und wir haben von mittag bis abend ganz vorzügliche zeit miteinander verbracht.
julia, sabine, gaby, margitta und claudi, es war einfach toll mit euch! evy und bettina, schade daß ihr nicht konntet, ihr habt uns gefehlt!










Sonntag, 16. März 2014

nuvem das vierte...

...fertig!
hat insgesamt nur 9 tage gedauert, vermutlich weil es mir mal wieder einen heiden spaß gemacht hat!
im moment nur ein bild vom trockengestell, schöne fotos folgen bei schönem wetter.


hach!

Sonntag, 9. März 2014

frühlingsboten

so, lange genug ist es ja mal wieder her, hier war wirklich nichts lustiges zum erzählen, erst ist in meinem weiteren umfeld jemand verstorben, danach war ich wochenlang krank, wobei sich mehrere infekte da nahtlos aneinander gereiht haben... ich sag euch, die saison darf ruhig vorbei sein, mir reichts.

aber jetzt.
wo fang ich an? 
mal schaun, welche fotos ich zuerst finde auf meinem pätt...
ah ja.
das gehäkel.


das ist eine menge acrylgarn (2,2 kg) für eine gartentaugliche decke.
so sieht der anfang aus.


das ist dann die granny stripe blanket von lucys seehr schönem blog attic 24.

des weiteren habe ich inzwischen 2 jacken fertig gestellt, einmal selbstgefärbtes merinogarn in dunkel mit türkis und einmal eine lange jacke aus handgefärbter und gesponnener falklandwolle (aus den letzten färbeaktionen). die beiden jacken sind noch nicht ordentlich geknipst worden, bilder kommen dann noch.

gestern hab ich dann das grandiose wetter genutzt und hier im garten dann mal eine kleine session gemacht für ein tuch das morgen auszieht...


das war der erste nuvem aus sockenwollresten. etwas bunter als der bollywoodnuvem. den hatte ich gestrickt in der zeit, als meine mama starb, deshalb habe ich ihn selten getragen, hängt wohl zuviel mit in den maschen... jedenfalls hatte meine cousine ihn damals sehr bewundert, und deswegen zieht er jetzt anlässlich eines umzuges um und wird dort hoffentlich mehr gewürdigt.


den nächsten nuvem hab ch auch schon wieder in arbeit, dieses doofe strickmuster lässt mich einfach nicht mehr los, und zwar diesmal aus zauberbällen in diversen blautürkisgrünrosaschattierungen.



ach ja, und dann hab ich noch was cooles...
ich liebe das ja, sachen umzuwidmen, also dinge für was anderes zu benutzen als ursprünglich gedacht. von meiner mama hatte ich damals einen picknickkorb bekommen, den sie nicht gebrauchen konnte. jetzt war der aber nur für 2 personen ausgerichtet... ist ja bei uns eher ungünstig. da aber das teil wirklich sehr schön war, stand das jetzt eine ganze zeit im gartenhaus und wartete auf seinen großen tag.
gestern fiel es mir dann wie schuppen aus den haaren:
der perfekte korb für aushäusiges spinnen oder stricken!!

guckt ihr!


seitlich eine kleine schublade, groß genug für einen spinnflügel oder wolle oder strickzeug, vorne ein verschluß, der geöffnet sowohl eine obere als auch eine vordere klappe aufmacht:


im deckel sind laschen, da war besteck eingesteckt, da steckt jetzt die ölspritze und der einziehhaken, in die schlaufen von den gläsern etc können zb ersatzspulen.


voll toll! bin total verliebt! hach!