Mittwoch, 9. Dezember 2015

Rettung naht!

Vorgestern war es dann auch bei mir soweit. 
Man hört ja immer mal wieder von Spinnerinnen, denen ausgediente oder überzählige Spinnräder angeboten werden. Ist mir jetzt auch passiert. Ein altes Rad wurde mir angeboten, aus Buche, "...sonst kommt es in den Ofen..."
Geht gar nicht, wenigstens mal gucken...
Hab ich also das Teilchen heute abgeholt. Es handelt sich um ein Delft, ein moderneres Rad mit Flügelbremse. Sehr massiv und schwer, größer als es auf dem Bild aussieht
Das Rad hat etwas Feuchtigkeit abbekommen, an einer Stelle ist das Schwungrad aus dem Leim und das Holz ist stellenweise dunkler, aber das lässt sich alles reparieren.

 Nach einer gründlichen ersten Reinigung und dem Auseinandernehmen (alles nur gesteckt) entpuppt sich die Substanz des Rades als prima. Der Spinnflügel und die Spule sind irgendwann mal dunkel lasiert worden, vielleicht um Fettflecken zu kaschieren, auf der Spule war auch noch massig uralte naturbelassene, ungewaschene Wolle, die dürfte das Holz etwas eingeferkelt haben...
Was mir megagut gefällt, sind solche natürlichen Unregelmäßigkeiten im Vollholz...

 
Ich weiß noch nicht ob ich das Rad behalten werde, brauchen tu ich es nicht. Vielleicht findet sich in der Gruppe jemand der es lieb hat. Dann darf es weiterziehen.

1 Kommentar:

  1. Bestimmt...wir haben doch einige Neuspinn - Interessenten!
    Ich bewunder immer wie toll du auch die "Spinnhardware" betreuen kannst...ich hab da immer zwei linke Hände ...fängt schon an mit wie rum dreh ich jetzt was fest ...grr...Freu mich dass bald schon wieder Spinnsamstag ist ((-:
    LG Gaby

    AntwortenLöschen